… durch die Fastenzeit …

Ich bin Worte Jesu

Mit diesem Büchlein von Hartmut Miethe werde ich durch die Fastenzeit gehen.
Ich werde mich intensiv den Impulsen daraus widmen und darauf freue ich mich innig.
Sich die – Ich bin- Worte Jesu –
verinnerlichen, vor Augen führen und ins herz legen ist für mich Kraftquelle,
Freude, Inspiration, Segen.

 

Dieses Büchlein ist ein Geschenk an mich
von einen liebenswerten Herzensfreund,
ich freue mich wirklich sehr!
Danke!

***
Ich wünsche uns eine gute, gesegnete, auferbauende Zeit,
durch die frohen, bunten Tage des Faschings.
Leichtigkeit sei in unseren Herzen – in unseren Tagen.
HERZ-lichst
Monika-Maria

Advertisements

Die Gnade sich freuen zu können

blume_monika

Wärme des Herzens
durchflutet mein Sein
leben ist Freude!

„Wenn du Freude im Herzen hast, wird dir die Hütte zum Palast.“
Das hat mir eine meiner Lehrerinnen einst in mein Poesiealbum geschrieben. Als Kind konnte ich den wahrhaftigen Sinn dieser Aussage noch nicht wirklich verstehen.

Die Bedeutung von Freude ist in unserem Leben wohl sehr wichtig und wertvoll.
In Wahrheit ist Freude, einer der primären Gründe, warum wir hier her gestellt wurden auf die Erde. Freude ist keine komplizierte Emotion, sie ist einfach, sie ist kindlich, sie ist rein. (Abgesehen von der Schadenfreude, welche auch nicht wenige der Menschen innig empfinden können.) Freude erfordert keinen großen Aufwand, wenn der Mensch bereit ist sich zu freuen.

Freude kann am kraftvollsten sein, wenn sie in schlichten Dingen gefunden, oder durch einfache Erlebnisse des alltäglichen Lebens ausgelöst wird.
Jene Menschen, die sich Freude, Herzlichkeit, kindliche Unbekümmertheit, staunen und glücklich sein im Herzen bewahren können, werden den wahren Weg finden, der zum Verstehen führt. Sie werden durch das Tor zum Paradies geführt, zurück zu den Garten Eden. Mitten im Leben.

Ein Paradies das sich jeder für sich erschaffen kann. Ein Paradies das hier auf Erden ist. Wo immer wir es uns wünschen, denn es ist in uns. Denn alles ist in uns und nicht irgendwo im außen zu finden.

Glücklich sein, Freude, lachen sind Kräfte des Lichts. Sie heben das Bewusstsein und erhöhen die Schwingung. Sie geben uns die Möglichkeit uns wieder auf den göttlichen Anteil – und damit – auf Gott hin auszurichten. Gott ist kein Wesen ohne Freude, denn: Gott ist Freude!

Ich wünsche deiner Seele, viele Momente der Freude.
Die göttliche Liebe, möge dein Leben erhellen und alles zum Guten wandeln. Segen auf all deinen Wegen.

Dem Licht entgegen.
Die Freude im Herzen.
Getragen von der Liebe.

Vielleicht ist die Mutter der Freude, die Dankbarkeit. Dankbar zu sein, für so viele Dinge, welche uns in unserem alltäglichen Leben gegeben werden. Wenn ich dankbar bin, dann ER-kenne ich, wie gut es mir geht, wenn ich ER-kenne, dass es mir gut geht, habe ich doch allen Grund dankbar zu sein und mich darüber zu freuen. Es sind nicht immer die großen Ereignisse des Lebens welche uns dankbar stimmen. Vielmehr denke ich sind es die kleinen ER-eignisse welche in der Stille geschehen, welche unser Bewusstsein prägen und uns ER-kennen lassen müssen, wie gut es die göttliche Allmacht mit uns meint. Es gibt einen Spruch der lautet: *Wenn du glücklich bist, sollst du nicht noch glücklicher sein wollen.* Weise Worte, welche uns zum nachdenken anregen sollten.

Ich bin froh, weil es mir gut geht. Es geht mir gut, weil ich froh bin.

In diesem Sinne grüße ich euch alle sehr herzlich.

Monika-Maria